Dipl. Bühnentänzerin Oksana Hoffmann

 

 

Ausbildung und Studium:

Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main
Fachbereich – Klassischer und zeitgenössischer Tanz
Ausbildung in den Fächern: klassischer Tanz, Variation, Spitzentanz, Pas de deux,
Folkloretanz, Contact Improvisation, Modern, Floor Barre, Anatomie,
Musiktheorie, Tanzgeschichte

Kooperation mit folgenden Choreographen und Tanzpädagogen:

Alan Barnes, Nica Berndt - Caccivio, José Biondi, Allison Brown, Francesca
Caroti, Nigel Charnock, Angela Schmidt, Henrike Guha, Olga Kalinskaja, Dieter
Heitkamp, Marguerite Donlon, Jacopo Godani, Nick Haffner, Jennifer Hanna,
Ayman Harper, Abu Lagraa, Toula Limnaios, Annette Lopez-Leal, Nicole Peisl,
Marec Rozicky, Marco Santi, Michael Schumacher, Carla Vannucchi, Olga
Alexandrova, Angelika Topp, Marc Spradling, Andrea Tallis, Susanne Noodt,
Maria Garcia, Esther Jurado, Nora Kimball

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Tänzerin und Ballettpädagogin Xue Dong

 

 

Xue Dong wurde in der Volksrepublik China geboren. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Beijing Dance Academy. Im Oktober 2002 erhielt sie ein Stipendium der Landesstiftung Baden-Württemberg zum weiteren Studium an der Akademie des Tanzes Mannheim. Von 2004 bis 2014 war sie Mitglied des STAATSTHEATERS KARLSRUHE . Zu ihren solistischen Partien zählen u. a. Titania in Ein Sommernachtstraum von Youri Vámos, Nikija in Die Tempeltänzerin, Gräfin Northstone in Anna Karenina, beide von Terence Kohler, die zaubernde Prinzessin inSchéhérazade von Ralf Jaroschinski, Tschaikowskys Mutter/Odette in Peter Breuers Tschaikowsky sowie die Großen Schwäne und Can-Can in Schwanensee von Christopher Wheeldon. Des Weiteren tanzte sie Graue Herren in Tim Plegges Momo, die Hollyfrau in Youri Vámos‘ Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte und Ute in Peter Breuers Ballett Siegfried. In 2008 und 2010 war sie jeweils auf Tournee in China und Südkorea.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

Tänzerin und Ballettpädagogin Djamila Hendel

 

 

Geboren in Deutschland, hat Djamila Hendel Ihre Ausbildung in der Türkei, an der Zeynep Okcu und Burcak Isimer Ballett-Schule in Bodrum absolviert. Durch zahlreiche Teilnahmen an verschiedenen Wettbewerben unter anderem in Prag und China, konnte Sie viel Erfahrung auch international sammeln. Sie ergänzte Ihre Ausbildung mit Contemporary, Salsa und Bachata. In Blue Ballett Studio und Viva Dance Schule hat sie angefangen als Assistenz im Unterricht zu arbeiten bevor sie 2012 sich entschlossen hat nach Deutschland zu gehen, wo sie Ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin im Ballettförderzentrum in Nürnberg erfolgreich abzuschließen konnte. Während ihrer Ausbildung hat Djamila Hendel bereits angefangen in Heilbronn Ballett zu unterrichten. Seit 2015 ist sie nun fester Bestandteil unserer Tanzschule.

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


 

 

Tänzerin und Pädagogin Natalia Politanskaia

                                                  Ballroom und Latein-Amerikanische Tänze

 

 

Natalia Politanskaia ist eine professionelle Tänzerin und Choreographin für Sporttanz - Ballroom Dance. Die Schwerpunkte liegen sowohl auf den europäischen Standarttänzen sowie dem latein-amerikanischen Programm. Natalia blickt auf eine 16 jährige Tätigkeit als professionelle Tänzerin, darunter über 100 Urkunden, 40 Gold- Silber- und Bronzemedaillen, und auf 7 Jahren als Trainerin und Choreographin zurück. Sie absolvierte erfolgreich Ihre Ausbildung zum Trainerin des World Dance Teachers Committee of the World Dance Council (London, England) und unter anderem ist als Richterin bei Wettkämpfen tätig.

 

 


 

 

Tänzer und Ballettpädagoge Jesus Pastor

 

 

Geboren in Madrid hat Jesus Pastor seine berühmte Karriere in der Schule von Victor Ullate im Alter von neun Jahren angefangen. Er hat sich nachher der Gesellschaft von Ullate 1992 angeschlossen. In gerade vier kurzen Jahren wurde er zum Ersten Solisten befördert. 1995 wurde Jesus die Goldmedaille beim Eurovision für Junge Tänzer verliehen und er wurde eingeladen, als Gastkünstler bei Maurice Bejart im Ballett Nomos Alpha neben Sylvie Guillem zu tanzen. 1998 hat sich Jesus der Compañia Nacional de Danza unter dem künstlerischen Direktor Nacho Duato angeschlossen und hat fortgesetzt, national und international zu reisen. Jesus hat sich dann dem schottischen Ballett angeschlossen. Er ist ins englische National Ballett 2001 als ein Erster Solist gewechselt. 2003 hat er die männliche Hauptrolle in der Welttour des Schwanensees von Matthew Bourne getanzt. Sein überragenden Leistungen in dieser Produktion haben ihm die Nominierung für den Besten Tänzer 2002 am Prix Benois de la Danse in Moskau gebracht.

 

 

 

Pädagogen

Kontakt

Wir sind zeitweise nur über unsere Mobilfunk Nummer erreichbar!

Mobil: 0176-30 50 36 35

Bürozeiten: Mi/Mi/Fr 9.00-12.00 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referenzen

  • Download 1
  • Download 2
  • Download
  • Download
  • a1
  • a2
  • a3
  • a4
  • a5
  • a6
  • a7
  • a77
  • amichai ballett in schulen
  • esrm
  • film gmbh
  • menerga ballett
  • messe frankfurt ballett
  • schule ballett in schulen
  • theater ballettschule in offenbach
  • zehnder ballett
Go to top